Star-Investor Peter Thiel erhöht Beteiligung an Deposit Solutions

  • PayPal-Mitgründer und Erstinvestor bei Facebook, Peter Thiel, sowie der börsennotierte FinTech-Investor FinLab erhöhen ihre Anteile am Unternehmen
  • Mit dem US-Investor Greycroft Partners, dem globalen Wachstumsfonds von
    e.ventures und Valar Ventures kommen in der aktuellen Finanzierungsrunde drei
    neue Partner an Bord
  • Die Finanzierung steigert den Unternehmenswert auf insgesamt 110 Millionen
    Euro

Hamburg, 20. Juli 2016. Internationale Venture-Fonds investieren 15 Millionen Euro in die Deposit Solutions GmbH. Mit dem eingeworbenen Kapital treibt das Hamburger FinTech-Unternehmen die Durchdringung des 9 Billionen Euro schweren Marktes für Privatkundeneinlagen in Europa voran.

Erst im vergangenen Jahr hatte Deposit Solutions eine Finanzierungsrunde in Höhe von 6,5 Millionen Euro abgeschlossen und den Einstieg des Star-Investors Peter Thiel in das Unternehmen bekannt gegeben. In weniger als einem Jahr hat Deposit Solutions mit dem erfolgreichen Rollout seiner Banken-Plattform für Spareinlagen und der stark wachsenden B2C-Marke ZINSPILOT seine Bewertung mehr als vervierfacht.

Große Nachfrage von Banken ermöglicht schnelle Marktdurchdringung

Dr. Tim Sievers, Gründer und Geschäftsführer von Deposit Solutions, sagt: „Wir erleben eine große Nachfrage von Banken, die ihren Kunden mit unserer Plattform ein attraktives Angebot für einfache Sparprodukte unter der bestehenden Bankverbindung bieten wollen. Zusätzlich zu unserem stark wachsenden Direktangebot ZINSPILOT, erschließen wir uns auf diese Weise sehr schnell große Kundengruppen und milliardenschwere Einlagevolumen. Das ist wiederum für die Produktsteller auf unserer Plattform sehr interessant.“

Erst vor kurzem hat die Deutsche Bank bekannt gegeben, dass sie die Lösung von Deposit Solutions in ihr Angebot integriert. Zusätzlich haben sich das börsennotierte Advisortech-Unternehmen JDC Group sowie der führende deutsche Onlinebroker flatex an die Plattform angeschlossen. Weitere Partnerschaften sind bereits in der Umsetzung, wie zum Beispiel mit der deutschen Fidelity-Tochter FFB. „Wir freuen uns über die sehr positive Geschäftsentwicklung der vergangenen Jahre. Mit der zusätzlichen Finanzierung können wir den Ausbau der Plattform nun noch schneller vorantreiben und sie auch in anderen europäischen Ländern etablieren“, so Sievers.

Aufbau einer europaweiten Plattform zum Vorteil von Banken und Sparern

Die Gelder aus der aktuellen Finanzierungsrunde sollen in die Weiterentwicklung der
Technologie sowie in den personellen und strukturellen Ausbau der Organisation investiert werden. Besonderer Fokus liegt dabei, neben der weiteren Durchdringung des deutschen Marktes, auf der Entwicklung weiterer europäischer Kernmärkte. Erste Niederlassungen wurden bereits in den Finanzhauptstädten London und Zürich eröffnet.

Max von Bismarck, Chief Business Officer und Managing Director von Deposit Solutions, sagt: „Unser Angebot löst ein strukturelles Problem, das ganz Europa betrifft: Hausbanken können ihren Kunden häufig keine attraktiven Zinsen mehr bieten. Gleichzeitig müssen andere Institute viel Geld investieren, um sich den wertvollen Zugang zu Privatkundeneinlagen als Finanzierungsform zu erschließen. Unsere Plattform löst dieses Problem zum Wohle von Banken und Sparern.“

Erfolg der B2C-Plattform ZINSPILOT unterstützt Bankenvertrieb

Auch das hauseigene Direktangebot ZINSPILOT hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem relevanten und stark wachsenden Player im Markt für Spareinlagen bei Banken entwickelt. Jeden Monat vermittelt ZINSPILOT bereits dreistellige Millionenbeträge. „Wir zeigen damit auch unseren Partnerbanken, dass unsere Ein-Konto-Lösung die Bedürfnisse des deutschen Sparers erfüllt“, betont Andreas Wiethölter, Chief Marketing Officer bei Deposit Solutions. „Unsere einzigartige Technologie eröffnet Anlegern die Möglichkeit, ihr Geld bequem und einfach über nur ein Konto in den besten Tages- und Festgeldangeboten unterschiedlicher Banken anzulegen und an einem Ort zu verwalten.“

Über Deposit Solutions

Deposit Solutions bietet die erste offene Architektur für Tages- und Festgeldanlagen in
Europa. Seit 2011 hat das 70 Mitarbeiter starke Hamburger Finanztechnologie-Unternehmen mit seinen spezialisierten B2B-Anwendungen für Spar- und Termineinlagen bereits Anlagen in Höhe von über 1 Milliarde Euro abgewickelt. Die im europäischen Markt einzigartige Technologie ermöglicht es Banken, die  Privatkundeneinlagen einwerben möchten, ihre Sparprodukte auf der Offenen-Architektur-Plattform einzustellen und damit zur Vermarktung durch andere Banken verfügbar zu machen. Die Kunden müssen hierfür keine direkte Bankverbindung bei anderen Kreditinstituten eingehen. Zusätzlich werden die Tages und Festgeldangebote der Partnerbanken unter dem eigenen Service ZINSPILOT direkt an Sparer ermarktet. Der Anlegerservice wurde im Mai 2016 zum zweiten Mal in Folge beim BankingCheck Award als bester Geldanlagemarktplatz ausgezeichnet und von FMH und n-tv kürzlich zum besten Vermittler für Anlagen europäischer Banken gekürt.
Abdruck frei. Beleg erbeten.

Pressekontakt:

Neele Wulff
redRobin. Strategic Public Relations GmbH
Virchowstraße 65b
In der alten Fassfabrik
22767 Hamburg

Tel: 040-692 123-23
Fax: 040-692 123-11
E-Mail: wulff@red-robin.de