Deposit Solutions beruft Thomas von Hohenhau zum Country Manager und Chief Client Officer

Zürich, 11. Juli 2016. Deposit Solutions, die erste Offene-Architektur-Plattform für Privatkundeneinlagen in Europa, gründet die Deposit Solutions CH GmbH und beruft Thomas von Hohenhau zum Country Manager Switzerland. Von Hohenhau gehört ab 1. Juli 2016 als Chief Client Officer auch der obersten Führungsebene von Deposit Solutions an. Erst im April dieses Jahres hatte das Hamburger Unternehmen die Berufung von Max von Bismarck bekannt gegeben, der als Chief Business Officer und Managing Director für die Expansion des Unternehmens innerhalb der Europäischen Union verantwortlich zeichnet.

Mit der neuen Niederlassung treibt Deposit Solutions die Transformation des 9 Billionen Euro schweren europäischen Marktes für Privatkundeneinlagen voran und errichtet ein Standbein in einem weiteren wichtigen Markt. Die Schweiz ist mit Privatkundeneinlagen von über 700 Milliarden Schweizer Franken eines der wichtigsten Finanzzentren der Welt. Schweizerische Sparer verlieren jedes Jahr Schweizer Franken im mehrstelligen Millionenbereich, weil die Zinsen auf Tages- und Festgeld unter die Inflationsrate gefallen sind. Gleichzeitig belasten hohe Privatkundeneinlagen die Bilanz vieler Banken, die sie zu negativen Zinsen bei der Schweizerischen Nationalbank parken müssen. Die Offene-Architektur-Plattform von Deposit Solutions bietet eine effektive Lösung für Privatkundeneinlagen und schafft eine Win-win-Situation für Sparer und Banken.

Dr. Tim Sievers, Gründer und CEO von Deposit Solutions: „Mit Thomas von Hohenhau
konnten wir einen erfahrenen Bankexperten gewinnen, der viel Markt-Know-how, eine
herausragende Erfolgsbilanz und umfangreiche internationale Managementerfahrung mitbringt. Das macht ihn zur idealen Führungskraft, um die Expansion von Deposit Solutions in der Schweiz und unsere Wachstumsstrategie in Europa voranzutreiben.”

Von Hohenhau war sieben Jahre lang für die führende schweizerische Privatbankgruppe Julius Baer in verschiedenen Führungspositionen in der Schweiz und im Ausland tätig. Zuletzt hatte er die Position eines Head of Portfolio Management International inne und verantwortete neun internationale Abteilungen in Europa, Südamerika und Asien. Davor war er Global Head of PM Business Operations & Management bei Julius Baer und leitete die Integration des Portfolio Managements von Merrill Lynch. Zuvor war von Hohenhau als Mitgründer und Business Angel an verschiedenen Start-ups aus dem Bereich Informations und Telekommunikationstechnik beteiligt.

“Als einer der größten Märkte für Spareinlagen weltweit ist die Schweiz der nächste Schritt in der europäischen Wachstumsstrategie von Deposit Solutions. Die Schweiz ist eines der führenden Finanzzentren der Welt und eine gute Basis für unsere weitere Expansion in Europa. Ich freue mich sehr, mit Deposit Solutions einen so innovativen Player innerhalb der Finanzwelt beim Ausbau seiner Führungsrolle als Offene-Architektur-Plattform für Privatkundeneinlagen zu unterstützen“, sagt von Hohenhau.

Von Hohenhau hat einen Bachelor in Business Administration der Universität Zürich und einen Master für Banking and Finance der Universität St. Gallen (HSG). Das Weltwirtschaftsforum wählte ihn 2010 zum Global Shaper. Darüber hinaus ist er Teil des Thousand Networks und Vorstandsmitglied der Young Swiss Private Equity & Corporate Finance Association.

Über Deposit Solutions

Deposit Solutions bietet die erste offene Architektur für Tages- und Festgeldanlagen in Europa. Seit 2011 hat das Hamburger FinTech-Unternehmen mit seinen spezialisierten B2B-Anwendungen für Spar- und Termineinlagen bereits Anlagen in Höhe von über 1 Milliarde Euro abgewickelt. Die im europäischen Markt einzigartige Technologie ermöglicht es Banken, die Privatkundeneinlagen einwerben möchten, ihre Sparprodukte auf der Offenen-Architektur-Plattform zu listen und damit zur Vermarktung durch andere Banken verfügbar zu machen. Die Kunden müssen hierfür keine direkte Bankverbindung bei anderen Kreditinstituten eingehen. Zusätzlich werden die Tages- und Festgeldangebote der Partnerbanken unter dem eigenen
Service ZINSPILOT direkt an Sparer vermarktet. Der Endanlegerservice wurde im Mai 2016 zum zweiten Mal in Folge beim BankingCheck Award als bester Geldanlagemarktplatz ausgezeichnet und von FMH und n-tv kürzlich zum besten Vermittler für Anlagen europäischer Banken gekürt.

Im Jahr 2016 hatten die Deutsche Bank und die Fidelity-Tochter FFB bekannt gegeben, die offene Architektur von Deposit Solutions im eigenen Kundengeschäft verfügbar zu machen. Darüber hinaus konnte Deposit Solutions kürzlich die Einbindung von ZINSPILOT bei dem Maklerpool Jung, DMS & Cie. sowie Deutschlands führendem Online-Broker flatex verkünden.
Abdruck frei. Beleg erbeten.

Pressekontakt:

Neele Wulff
redRobin. Strategic Public Relations GmbH.
Virchowstraße 65b
In der alten Fassfabrik
22767 Hamburg

Tel: 040-692 123-23
Fax: 040-692 123-11
E-Mail: wulff@red-robin.de